Über mich

Der Weg zu "Funditus Consulting"

Seit mehr als 20 Jahren bin ich in verschiedenen Führungspositionen in Konzernen sowie im Mittelstand tätig, stets getrieben von dem Wunsch unternehmerisch gestalten zu können und Verantwortung zu übernehmen.

Das „Unternehmertum“ wurde mir bei meiner Geburt im Jahre 1969 in die Wiege gelegt. Aufgewachsen und geprägt durch meinen Vater,  als erfolgreicher Unternehmer, der mich bei jeder Gelegenheit aktiv einzubinden wusste. 
In den Ferien nutzte ich die freie Zeit um alle Unternehmensbereiche praktisch kennenzulernen; von Reinigungsarbeiten unter widrigsten Bedingungen über die Arbeit im Personalwesen, die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, den Einkauf bis hin zur Kundenbetreuung usw.. Ich lernte früh, wie wichtig Wertschätzung gegenüber Menschen ist, unabhängig von „Rang und Namen“. Ich lernte, daß Zeit ein wesentlicher wirtschaftlicher Faktor ist, wenn man sie nicht abrechnen kann.
 

Unter diesen Bedingungen war es keine Überraschung, dass ich bereits mit 14 Jahren mein erstes eigenes Unternehmen zum Recyceln von Styropor-Verpackungen gründen wollte. Meine Eltern wussten dies im Interesse einer schulischen Ausbildung zu unterbinden. 

Ich schloss meine schulische Ausbildung ab und stellte an der technischen Universität fest, dass finite Elemente für mich nicht greifbar genug waren, um das Studium abzuschließen. 

Es folgte eine klassische Ausbildung zum Industriekaufmann. Ich wollte arbeiten und praktische Erfahrungen sammeln. Kaum ausgelernt bekam ich im Ausbildungsbetrieb, als Stabsstelle des Vorstands, die erste Personalverantwortung übertragen. Weitere Führungstätigkeiten in verschiedenen Unternehmen folgten.

Mein Wissen baute ich seinerzeit mit einem Fernstudium der Betriebswirtschaft und der Ausbildung zum „Internen Auditor“ bei der DEKRA sowie regelmäßigen Seminaren zum Arbeits- und Vertragsrecht, Mitarbeiterführung und Vertrieb stetig aus. Ich wurde zum Vertriebstrainer ausgebildet, um intern Fach- und Führungskräfte zu schulen. Wissen weiterzugeben und andere Menschen zu befähigen, ist seit Langem einer meiner inneren Treiber.


Mit 32 Jahren wurde ich Deutschlands jüngster Niederlassungsleiter, bei der ThyssenKrupp Industrieservice GmbH, am Standort in Braunschweig. 

Im Rahmen der Weltwirtschaftskrise 2008 war ich am Standort in Salzgitter verantwortlich für die notwendigen Restrukturierungen, aufgrund der sich drastisch veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Eine sehr schwierige Zeit mit vielen prägenden wie wertvollen Erfahrungen. Im Anschluss folgte die Interimsleitung des Standortes Hannover, mit einer damit einhergehenden Neustrukturierung. 


Im Jahr 2012 erfolgte dann der Wechsel von der Konzernstruktur in den Mittelstand. Meinem Wunsch nach kurzen Entscheidungswegen und schneller Umsetzung von Ideen wurde damit Genüge getan. Während dieser Zeit sammelte ich zusätzliche Erfahrungen und lernte um die Besonderheiten und Unterschiede des unternehmerischen Umfeldes im Mittelstandes und Konzern.


Der innere Wunsch meine Erfahrungen und mein Wissen an andere Menschen weiterzugeben wuchs stetig und so erfüllte mich die Tätigkeit als Mentor und Coach, zuletzt in meiner Funktion als kaufmännischer Geschäftsleiter, sehr. Gepaart mit dem fortwährenden Wunsch unternehmerisch gestalten zu können, innovative Ideen umzusetzen und Verantwortung zu übernehmen, entwickelte sich die Entscheidung, mich hauptberuflich eben diesen Schwerpunkten zu widmen.    


Als Basis dienen…


  • mehr als 20 Jahre KnowHow und Expertise als Führungskraft im Konzern und Mittelstand
  • profunder Erfahrungsschatz bei internen Prozessen und Kundenbeziehungen
  • Qualifizierungen als Betriebswirt, Auditor und Vertriebstrainer
  • eine empathische und eloquente Persönlichkeit
  • neben kaufmännisch, strategisches Wissen auch technologisches Fachwissen und Verständnis
  • schnelle Auffassungsgabe zur Ermittlung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise
  • Branchenunabhängigkeit
  • Authentizität


Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme zur Abstimmung eines Kennenlerntermins.